Wie komme ich nach Schottland?

Tja, das ist wohl eine berechtigte Frage. Es wäre wohl zu einfach, sich einfach ins Flugzeug zu setzen und nach Schottland zu fliegen. Aber was mache ich vor Ort? Mietwagen mit Rechtssteuerung sind teuer und nicht jedermanns Sache. Also besser das eigene Auto direkt mitnehmen!

Und außerdem: Nichts ist spannender, als den Urlaub direkt mit einer Fährfahrt nach Schottland bzw. England zu starten.

Fährverbindungen nach Schottland

  • Zeebrügge - Hull 1x täglich, 14h
  • Rotterdam - Hull, 1x täglich, 14h
  • Amsterdam - Newcastle, täglich, 14h
  • Calais - Dover, mehrmals am Tag, 1,5h

Wärmstens zu empfehlen sind daher Fährüberfahrten auf die britische Insel. Abends an Bord, morgens aufwachen und man ist schon fast da. Ich empfehle, nach Hull oder Newcastle zu fahren. Von dort aus mit dem Auto durch die Borders gen Norden. Vorteil: Man fährt über die "Grenze" England-Schottland. Mit  DFDS Seaways habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht. Wer also eine  eine Fähre nach England und Schottland sucht, der findet dort Angebote dazu. Die Preise variieren je nach dem Komfort, den man wünscht. Ob nun mit Kabine, oder ohne in Schlafsälen, das sei jedem selbst überlassen. Eine solche Überfahrt dauert c.a. 14 Stunden. (Amsterdam-Newcastle) Die Preise sind stark davon abhängig, zu welcher Jahreszeit man fährt, wie groß das Auto ist, welche Kabine man nimmt etc. Informiert Euch am besten im Reisebüro oder direkt bei den Fährunternehmen selber.

 DFDS Seaways, Fähren nach Schottland
 Fährenanbieter-Preisvergleich